Kassenzettel: Kellogg Dividende Dezember 2020

Kassenzettel: Kellogg Dividende Dezember 2020

Kellogg schüttet viermal jährlich eine Dividende aus und ist somit ein Quartalszahler. Die Auszahlungstermine liegen jeweils am Ende eines Quartals, also im März, Juni, September und Dezember.

Die Aktie befindet sich seit dem 28.05.2019 im SchwarzGeld-Depot.

Im Dezember 2020 erhielten wir zum siebten Mal eine Dividendenzahlung für unsere Anteile.

Wir besitzen 30 Kellogg Aktien. Unser durchschnittlicher Kaufkurs beträgt 50,70 Euro.

Insgesamt haben wir 1.521,12 Euro investiert.

Die Kellogg Dividende

Kellogg zahlt zum  sechsten Mal eine unveränderte Quartalsdividende in Höhe von 0,57 US-Dollar je Aktie.

Für unsere 30 Aktien haben wir 17,10 US-Dollar Dividende erhalten.

Smartbroker rechnete diese zum Kurs von 1,2166 in 14,06 Euro um.14,38
Nach Verrechnung der Quellensteuer sowie Abzug von Kapitalertragsteuer und Solidaritätszuschlag wurde uns am 15.12.2020 eine Netto-Dividende von 10,47 Euro gutgeschrieben.

Aufgrund des ungünstigeren Wechselkurses fiel die Dividende um 0,32 Euro geringer als im Vorquartal aus.
Im Vergleich zum Vorjahr erhielten wir 1,23 Euro weniger.

Unser Yield on Cost lag bei unserem Einstieg bei 3,87% und sank aufgrund des schwachen Dollars über zuletzt 3,78% auf 3,7%.

Abrechnung Kellogg Dividende Dezember 2020
Abrechnung Kellogg Dividende Dezember 2020

Die Performance der Kellogg Aktie

Insgesamt erhielten wir 103,95 Euro Dividenden von Kellogg.

Der Return on Invest (ROI), bezogen auf die Dividende, beträgt 6,83%.
Die Verzinsung (CAGR*) unseres eingesetzten Kapitals liegt bei 4,35% pro Jahr.

Mit Stand vom 15.12.2020 stehen wir mit 1,04% oder 15,78 Euro im Plus.
Im Vergleich zum Vorquartal gab der Kurs um 4,32 Euro oder 7,78% nach.
Dies bedeutet für uns ein Rückgang des Buchgewinn um 125,58 Euro oder 86%.

Würden wir unsere Aktien verkaufen und den Kursgewinn realisieren, läge unser Gewinn aus Dividenden und Kursentwicklung bei 7,41% und die Verzinsung bei 4,71%.

Unsere Bewertung der Kellogg Aktie

Die Kellogg Aktie erscheint aktuell nach unserer Berechnung sowohl in Bezug auf den historischen Verlauf der Dividendenrendite als auch den historischen Verlauf des KGV unterbewertet zu sein.

Die Einstiegsdividendenrendite ist mit rund 3,71% attraktiv. Das Dividendenwachstum lag in den vergangenen 5 Jahren bei rund 3,53 Prozent mit abnehmender Tendenz. Damit kommt das Unternehmen auf eine Chowder-Number von rund 7, was deutlich unter dem von uns angestrebten Wert von 12 liegt.

Die Ausschüttungsquote bewegt sich mit 57 Prozent im Bereich, den wir für vertretbar halten.

Wir erwarten uns von Kellogg keine großen Kursfeuerwerke. Das Unternehmen ist für uns vielmehr ein vergleichsweise sicheres Basis-Investment. Bislang kam es relativ stabil durch dieses Jahr. Die letzten Quartalszahlen zeigen sogar organisches Wachstum in den Verkäufen, beim Gewinn und Cashflow.

Lediglich die Kursentwicklung und das Dividendenwachstum lassen zu wünschen übrig. Als langfristig orientierte Anleger ist uns das aber erst einmal egal. So lange das Unternehmen gut wirtschaftet, wird der Kurs über kurz oder lang folgen.

Insofern würden wir unsere Beteiligung durchaus gerne aufstocken. Für einen Nachkauf würden wir uns Kurse um die 50,- Euro wünschen.

Die Kellogg Aktie auf einen Blick

Snapshot Kellogg Aktie (Stand: 15.12.2020)
Snapshot Kellogg Aktie (Stand: 15.12.2020)

* Seit dem 30.04.2020 berechnen wir die Verzinsung basierend auf der zeitgewichteten Haltedauer unserer Aktien. Ob dies ein mathematisch korrektes Verfahren ist, wissen wir nicht. Es erscheint uns aber eine valide Näherung an die tatsächliche Verzinsung unseres Kapitals unter Berücksichtigung unterschiedlicher Kaufzeitpunkte.