Kassenzettel: British American Tobacco Dividende Mai 2020

Kassenzettel: British American Tobacco Dividende Mai 2020

British American Tobacco (BAT) schüttet viermal jährlich eine Dividende aus und ist somit ein Quartalszahler. Die Auszahlungstermine liegen jeweils in der Mitte eines Quartals, also im Februar, Mai, August und November.

Die Aktie befindet sich seit dem 23.04.2019 im SchwarzGeld-Depot. Im Mai erhielten wir nun zum vierten Mal eine Dividendenzahlung für unsere Anteile.

Aktuell besitzen wir 28 BAT-Aktien. Unser durchschnittlicher Kaufkurs liegt bei 35,82 Euro. Insgesamt haben wir also 1.002,96 Euro investiert.

Die British American Tobacco Dividende

Die Quartalsdividende beträgt 0,526 Britische Pfund pro Aktie und im Vergleich zum vorhergehenden Quartal um 0,0185 Britische Pfund (= 3,5%) gesteigert. Unser passives Einkommen aus Dividenden steigt somit um 2,072 Britische Pfund pro Jahr.

Unser Yield on Cost liegt damit bei 6,65%.

Für unsere 28 Aktien haben wir 14,73 Britische Pfund Dividende erhalten. Die onvista Bank rechnete diese zum Kurs von 0,87555 in 16,82 Euro um. Da Großbritannien keine Quellensteuer erhebt und unser Freibetrag noch nicht ausgeschöpft ist, wurde uns am 13.05.2020 eine Netto-Dividende von 16,82 Euro gutgeschrieben.

Abrechnung British American Tobacco Dividende Mai 2020
Abrechnung British American Tobacco Dividende Mai 2020

Trotz des des ungünstigeren Wechselkurses fiel die Dividende aufgrund der Dividendensteigerung immer noch um 18 Euro-Cent höher als im Vorquartal aus.

Die Performance der British American Tobacco Aktie

Insgesamt erhielten wir bereits 65,34 Euro Dividenden von British American Tobacco.
Unser Return on Invest (ROI), bezogen auf die Dividende, beträgt somit für dieses Investment 6,51%.
Die Verzinsung (CAGR*) unseres eingesetzten Kapitals liegt aktuell bei 6,12% pro Jahr.

Aktuell stehen wir mit 3,82% oder 38,36 Euro im Minus.
Im Vergleich zum Vorquartal ist das ein Rückgang um 129% oder 169,96 Euro.

Würden wir unsere Aktien jetzt verkaufen und den Kursverlust realisieren, läge unser Gewinn aus Dividenden und Kursentwicklung immer noch bei 1,99% und die Verzinsung bei 1,87%.

Unsere Bewertung der British American Tobacco Aktie

Die British American Tobacco Aktie erscheint nach unserer Berechnung sowohl in Bezug auf den historischen Verlauf der Dividendenrendite als auch den historischen Verlauf des KGV deutlich unterbewertet zu sein.

Die aktuelle Dividendenrendite ist mit rund 7% sehr attraktiv. Nachdem der Kurs im vergangenen Jahr lange Zeit unter unserem Einstiegskurs lag, zog er seit letztem November wieder deutlich an. Selbst jetzt in der Corona-Krise konnte er sich halbwegs um unseren Einstiegskurs behaupten. Das durchschnittliche Dividendenwachstum der letzten fünf Jahre ist laut Seeking Alpha mit 1,78% kaum wahrnehmbar. Die Ausschüttungsquote liegt laut Seeking Alpha momentan bei 66%, was wir für akzeptabel halten.

Wir halten das Tabak-Geschäft immer noch für einen rentablen Sektor. Es erweist sich gerade jetzt in der Corona-Krise als vergleichsweise zuverlässig und stabil. Nicht desto weniger sind wir weiterhin davon überzeugt, dass es sich wohl längerfristig um ein sterbendes Geschäft handeln dürfte. Aus diesem Grund wollen wir dem Sektor kein allzu hohes Gewicht in unserem Portfolio geben. Altria und BAT machen zusammen aktuell etwa 4% unseres Portfolios aus.

Damit ist die Gewichtung des Sektors im Vergleich zum Vorquartal trotz des Nachkaufs von Altria um ein Prozent gesunken. Wir planen zwar aktuell keinen Nachkauf. Angesichts der Reduzierung der Gewichtung des Tabak-Sektors und der attraktiven Dividendenrendite könnten wir uns jedoch einen Nachkauf vorstellen falls der Kurs mindestens um 10% unter unseren Einstiegskurs fallen sollte.

Die British American Tobacco Aktie auf einen Blick

Snapshot British American Tobacco (Stand: 15.05.2020)
Snapshot British American Tobacco (Stand: 15.05.2020)

* Seit dem 30.04.2020 berechnen wir die Verzinsung basierend auf der zeitgewichteten Haltedauer unserer Aktien. Ob dies ein mathematisch korrektes Verfahren ist, wissen wir nicht. Es erscheint uns aber eine valide Näherung an die tatsächliche Verzinzung unseres Kapitals unter Berücksichtigung unterschiedlicher Kaufzeitpunkte.