Kassenzettel: CDW Dividende März 2021

Kassenzettel: CDW Dividende März 2021

CDW schüttet viermal jährlich eine Dividende aus und ist somit ein Quartalszahler. Die Auszahlungstermine liegen jeweils am Ende eines Quartals, also im März, Juni, September und Dezember.

Die Aktie befindet sich seit dem 25.08.2020 im SchwarzGeld-Depot.

Im März 2021 erhielten wir zum zweiten Mal eine Dividendenzahlung für unsere Anteile.

Aktuell besitzen wir 6 CDW Aktien.

Unser durchschnittlicher Kaufkurs liegt bei 95,50 Euro.

Insgesamt haben wir 573,00 Euro investiert.

Die CDW Dividende

CDW zahlt zum zweiten Mail eine unveränderte Quartalsdividende in Höhe von 0,40 US-Dollar je Aktie.

Für unsere 6 Aktien haben wir insgesamt 2,40 US-Dollar Dividende erhalten.

Smartbroker rechnete diese zum Kurs von 1,193 in 2,01 Euro um.
Nach Verrechnung der Quellensteuer wurde uns am 10.03.2021 eine Netto-Dividende von 1,71 Euro gutgeschrieben.

Aufgrund des günstigeren Wechselkurses fiel die Dividende um 0,03 Euro höher als im Vorquartal aus.

Damit stiegt unser Yield on Cost zum 10.03.2021 von ursprünglich 1,38% auf 1,4%.

Abrechnung CDW Dividende März 2021
Abrechnung CDW Dividende März 2021

Die Performance der CDW Aktie

Insgesamt erhielten wir 3,99 Euro Dividenden von CDW.

Der Return on Invest (ROI), bezogen auf die Dividende, beträgt 0,7%.
Die Verzinsung (CAGR*) unseres eingesetzten Kapitals liegt bei 1,29% pro Jahr.

Mit Stand vom 10.03.2021 stehen wir mit 36,13% oder 207,00 Euro im Plus.

Im Vergleich zum Vorquartal konnte sich der Kurs um 22,00 Euro oder 20,4% verbessern.
Für uns bedeutet das eine Zunahme des Buchgewinns um 132,00 Euro oder 176%.

Würden wir unsere Aktien verkaufen und den Buchgewinn realisieren, läge unser Gewinn aus Dividenden und Kursentwicklung bei 36,65% und die Verzinsung bei 78,34%.

Die CDW Aktie auf einen Blick

Snapshot CDW Aktie (Stand: 10.03.2021)
Snapshot CDW Aktie (Stand: 10.03.2021)

* Seit dem 30.04.2020 berechnen wir die Verzinsung basierend auf der zeitgewichteten Haltedauer unserer Aktien. Ob dies ein mathematisch korrektes Verfahren ist, wissen wir nicht. Es erscheint uns aber eine valide Näherung an die tatsächliche Verzinsung unseres Kapitals unter Berücksichtigung unterschiedlicher Kaufzeitpunkte.