Kassenzettel: Dividende ONEOK Februar 2020

Lesezeit: 2 Minuten

Oneok (OKE) schüttet viermal jährlich eine Dividende aus und ist somit ein Quartalszahler. Die Auszahlungstermine liegen im Februar, Mai, August und November. Die Aktie befindet sich seit dem 29.10.2019 im SchwarzGeld-Depot. Im Februar erhielten wir daher zum zweiten Mal eine Dividendenzahlung für unsere Anteile.

Aktuell besitzen wir 20 OKE-Aktien. Unser durchschnittlicher Kaufkurs liegt bei 64,30 Euro. Insgesamt haben wir also 1.286,10 Euro investiert.

Die Dividende

Die Quartalsdividende beträgt 93,5 US-Cent pro Aktie. Sie wurde im Vergleich zum vorhergehenden Quartal um 2 Cent angehoben. Oneok hat seit Anfang 2019 jedes Quartal die Dividende erhöht.

Unser Yield on Cost steigt damit auf 5,37 Prozent und unser jährliches, passives Einkommen aus Dividenden um 1,60 US-Dollar.

Für unsere 20 Aktien haben wir 18,70 US-Dollar Dividende erhalten. Die onvista Bank rechnete diese zum Kurs von 1,0954 in 17,07 Euro um. Nach Verrechnung der Quellensteuer wurde uns am 14.02.2020 eine Netto-Dividende von 14,50 Euro gutgeschrieben.

Abrechnung Dividende Oneok
Abrechnung Dividende Oneok

Aufgrund des günstigeren Wechselkurses und der Dividendenerhöhung um 2,19 Prozent fiel die Dividende um 55 Euro-Cent höher als im Vorquartal aus.

Weil wir die Aktie noch kein volles Jahr besitzen, ist ein Vergleich zum Vorjahr nicht möglich.

Die Performance

Insgesamt erhielten wir bereits 33,59 Euro Dividenden von Oneok.
Unser Return on Invest bezogen auf die Dividende beträgt somit für dieses Investment 2,61 Prozent (ROI).
Die Verzinsung unseres eingesetzten Kapitals liegt aktuell bei 9,1 Prozent pro Jahr (CAGR).

Zum Dividendenertrag gesellen sich aktuell rund 118,50 Euro Kursplus. Würden wir unsere Aktien jetzt verkaufen und den Kursgewinn realisieren, läge unser Gewinn bei 11,28 und die Verzinsung bei 43,51 Prozent.

Unsere Bewertung der Oneok Aktie

Die OKE-Aktie erscheint nach unserer Berechnung sowohl in Bezug auf Dividende als auch KGV unterbewertet. Die Dividendenrendite ist mit rund 4,91 Prozent sehr attraktiv. Hinzu kommen die erfreulichen Dividendensteigerungen zu jedem Quartal. Unter dem Strich summierten sich diese zu durchschnittlich gut 10 Prozent pro Jahr in den vergangenen fünf Jahren.

Auffällig und zumindestens unter Beobachtung zu halten ist der hohe Payout-Ratio, den Seekingalpha mit 117,35 Prozent angibt. Unsere eigene Berechnung ergibt allerdings nur rund 74 Prozent. Diesem Widerspruch müssen wir in nächster Zeit einmal auf den Grund gehen.

Oneok erreicht momentan einen SchwarzGeld-Score von 62,62 und damit eine Platzierung im oberen Mittelfeld unseres Aktien-Screeners.

Sofern sich der Widerspruch bezüglich des Payout-Ratios auflösen und entkräften lässt, können wir uns einen Nachkauf durchaus vorstellen.

Die Oneok Aktie auf einen Blick

Snapshot Oneok (Stand: 14.02.2020)
Snapshot Oneok (Stand: 14.02.2020)

 

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn bitte mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Bewertungen: 0

Keine Bewertungen. Gebe die erste Bewertung ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Hilf uns besser zu werden.

Wie können wir den Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.