Kassensturz: Passives Einkommen Oktober 2022

Kassensturz: Passives Einkommen Oktober 2022

In unserem Kassensturz berichten wir Monat für Monat über die Entwicklung unseres Aktiendepots, unser passives Einkommen aus Dividenden und unser aktives Einkommen aus dem Optionshandel. Wir geben einen Überblick über unsere Aktienkäufe und -verkäufe sowie unsere eingesammelten Dividenden und Optionsprämien.

Somit ermöglicht der Kassensturz eine regelmäßige Kontrolle unserer Ziele und eine Einschätzung darüber, wo wir uns auf unserem Weg in die finanzielle Freiheit befinden.

Im Oktober 2022 wurde uns eine Beteiligung durch Einbuchung aus einer Put-Option aufgestockt.

Im Oktober gaben 7 Unternehmen, an denen wir beteiligt sind, eine Dividendenerhöhung bekannt.

Schließlich handelten wir 7 Optionen.

Insgesamt konnten wir im Oktober 2022 ein Einkommen aus Dividenden, dem Optionshandel und unserer Photovoltaik-Anlage in Höhe von 1.205,32 Euro erzielen.

Unsere Aktientransaktionen im Oktober 2022

Durch den Optionshandel wurden uns im Oktober 200 Aktien von Leggett & Platt (LEG) eingebucht.

Aktienkäufe im Oktober 2022
Aktienkäufe im Oktober 2022

Im Oktober führten wir somit eine Einzeltransaktion in unserem Dividenden-Depot durch. Dafür investierten wir insgesamt 3.549,18 Euro.

Die Investitionssumme für Einzelkäufe des Jahres 2022 beträgt 17.066,67 Euro und somit rund 101% unseres Jahresziels von 16.956,00 Euro Neuinvestition.

Wir halten Beteiligungen an 71 Unternehmen. Davon entfallen 59 auf unser Dividenden- und 12 auf unser Wachstumswerte-Depot.

Auswirkung auf unser passives Einkommen aus Dividenden

Unsere Transaktionen im Oktober führen zu einer Zunahme unseres erwarteten, jährlichen, passiven Einkommens aus Dividenden um 178,47 Euro. Das entspricht einer Zunahme unseres erwarteten, monatlichen, passiven Einkommens aus Dividenden um 14,87 Euro.

Im Oktober wurden außerdem folgende Dividendenanpassungen bekannt gegeben:

  • Bank OZK (OZK) steigert die Dividende um 3,13% im Vergleich zum Vormonat und 13,79% zum Vorjahr.
  • Tanger Factory Outlet Centers (SKT) steigert die Dividende um 10% im Vergleich zum Vorquartal 20,55% zum Vorjahr.
  • MSC Industrial Direct (MSM) steigert die Dividende um 5,33% im Vergleich zum Vorquartal und -jahr.
  • Ares Capital (ARCC) steigert die Dividende um 11,63% im Vergleich zum Vorquartal und 17,07% im Vergleich zum Vorjahr.
  • VISA (V) steigert die Dividende um 20% im Vergleich zum Vorquartal und -jahr.
  • AbbVie (ABBV) steigert die Dividende um 4,96% im Vergleich zum Vorquartal und -jahr.
  • Exxon Mobil (XOM) steigert die Dividende um 3,41% im Vergleich zum Vorquartal und -jahr.

Damit haben aktuell bereits 40 Unternehmen, an denen wir beteiligt sind, in diesem Jahr ihre Dividende gesteigert.

In der Summe aus Zukäufen, Dividendensteigerungen und Wechselkursschwankung steigt eDEpa basierend auf dem Wechselkurs vom 06.11.2022 um 177,45 Euro auf 8.252,24 Euro.

Das entspricht einem monatlichen Einkommen aus Dividenden von 687,67 Euro.

Fun Fact: Damit liegt unser passives Einkommen erstmalig oberhalb des durchschnittlichen Bruttoeinkommens von Belarus (s. Wikipedia).

Unser passives und aktives Einkommen im Oktober 2022

Auch im Oktober 2022 erhielten wir passives Einkommen aus Dividenden, der Einspeisevergütung für Solarstrom und der Ersparnis aus dem selbstgenutzten Strom unserer Photovoltaikanlage sowie dem aktiven Optionshandel.

Insgesamt durften wir uns über 1.254,36 Euro freuen.

Im Vergleich zum Vormonat ergibt sich ein Minus von 91,68 Euro (-6%).

In Summe erhielten wir in den letzten 12 Monaten (TTM) Einkommen aus unseren Investitionen in Höhe von 13.856,11 Euro. Dies entspricht durchschnittlich 1.154,68 Euro pro Monat. (+49,93 Euro/+4,52% im Vergleich zum Vormonat).

Das folgende Diagramm zeigt die Entwicklung unseres durchschnittlichen monatlichen Einkommens auf Basis der rollierenden 12-Monatssumme.

Entwicklung des rollierenden 12-Monats-Durchschnittseinkommen im Oktober 2022
Entwicklung des rollierenden 12-Monats-Durchschnittseinkommen im Oktober 2022

Passives Einkommen aus Dividenden

Im Oktober erhielten wir Dividendeneinnahmen von 20 Unternehmen in Höhe von 387,19 Euro.

Insgesamt haben wir im Jahr 2022 bereits 6.782,70 Euro Dividenden eingesammelt und damit 104% unseres Jahresziels von 6.500 Euro erreicht. Gleichzeitig haben wir damit die Dividendenerträge des vergangenen Jahres bereits jetzt um  41% übertroffen.

Im Vergleich zum Vorquartal der Gruppe A, also dem Juli 2022, ergibt sich ein Minus von 13,11 Euro (-3,5%), was in erster Linie daran liegt, dass MSC Industrial Direct erst im November Dividende zahlt.

Im Jahresverlauf stellt sich die Dividendenentwicklung wie folgt dar:

  • 2022: 367,19 Euro (+251,19 Euro / +47%)
  • 2021: 256,10 Euro (+258,89 Euro / +94%)
  • 2020: 218,71 Euro (+139,43 Euro / +103%)
  • 2019: 38,02 Euro

Die folgende Tabelle zeigt unsere Dividendeneinnahmen im Oktober 2022.

Passives Einkommen aus Dividenden im Oktober 2022
Passives Einkommen aus Dividenden im Oktober 2022

In Summe erhielten wir in den letzten 12 Monaten (TTM) Dividenden in Höhe von 7.808,97 Euro. Dies entspricht durchschnittlich 650,75 Euro pro Monat (+9,26 Euro/1,44% im Vergleich zum Vormonat).

Folglich haben wir aktuell 21,7% unseres angestrebten Ziels von 3.000,00 Euro pro Monat erreicht.

Passives Einkommen aus Dividenden im Jahresvergleich (Stand: September 2022)
Passives Einkommen aus Dividenden im Jahresvergleich (Stand: September 2022)

Passives Einkommen aus weiteren Investitionen

Im Oktober erzielten wir Einnahmen aus unserer Photovoltaikanlage in Höhe von 163,84 Euro.

Dieser Betrag setzt sich zusammen aus dem Abschlag auf die Vergütung für den eingespeisten Strom in Höhe von 120,00 Euro sowie der Ersparnis für den selbst genutzten Strom in Höhe von 43,84 Euro.

OktoberVormonatVorjahr
Produktion1.034kwh1.308kwh-274kwh-21%881kwh+153kwh+17%
Einspeisung906kwh1.144kwh-238kwh-21%737kwh+169kwh+23%
Eigenverbrauch128kwh164kwh-36kwh-22%144kwh-16kwh-11%
Netzbezug154kwh126kwh+28kwh+22%172kwh-18kwh-11%
Verbrauch282kwh290kwh-8kwh-3%316kwh-34kwh-11%
Autarkie45%57%-12%46%-1%

Seit Inbetriebnahme im Juli 2019 erhielten wir insgesamt 4.552,90 Euro Einspeisevergütung und konnten 1.728,14 Euro Stromkosten sparen. Unter Vernachlässigung der steuerlichen Behandlung der PV-Anlage beträgt der näherungsweise Return on Invest 41,28% und die Verzinsung 11,79%.

Aktives Einkommen aus dem Optionshandel

Im Oktober haben wir insgesamt 7 Optionen gehandelt. Die durchschnittliche Laufzeit liegt mit 29 Tagen in unserer angestrebten Spanne.

Unter dem Strich erlösten wir im Oktober einen Gewinn in Höhe von 711,00 US-Dollar / 723,33 Euro.

Im Vergleich zum Vormonat ist dies eine Zunahme um 328,68 Euro. Im Vergleich zum Vorjahr steigen unsere Einnahmen um 496,48 Euro.

Mit Stand vom 04.11.2022 beträgt der Wert des Options-Depots rund 24.408,16 Euro. Damit ergibt sich eine Veränderung aus Dividenden, Optionsprämien, Wertveränderung und Zinszahlungen um 2.708,95 Euro oder +12,5%.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über unsere Handelsaktivitäten.

Aktives Einkommen aus Optionsprämien im Oktober 2022
Aktives Einkommen aus Optionsprämien im Oktober 2022

In den letzten 12 Monaten (TTM) erhielten wir insgesamt Optionsprämien in Höhe von 4.585,16 Euro. Dies entspricht durchschnittlich 382,10 Euro pro Monat. (+41,38 Euro/12,1% im Vergleich zum Vormonat).

Aktives Einkommen aus Optionspämien im Jahresvergleich (Stand: Oktober 2022)
Aktives Einkommen aus Optionspämien im Jahresvergleich (Stand: Oktober 2022)

Sparquote und Cashbestand im Oktober 2022

Im Oktober konnten wir den regelmäßigen Sparbeitrag in Höhe von 2.175 Euro und die vereinnahmten Netto-Dividenden auf unser Verrechnungskonto einzahlen. Zusätzlich konnten wir rund 400,00 Euro sparen.

Im Saldo verringert sich der Kontostand auf dem Smartbroker Verrechnungskonto auf ein Minus von 16.023,53 Euro.

Im Options-Depot steht den eingebuchten Aktienbeständen im Wert von 30.463,52 Euro (+5.165,97 Euro) ein Cashbestand von -6.055,36 Euro gegenüber (-2.457,36).

Der gesamte Cash-Bestand über alle Depots liegt momentan mit 22.078,89 Euro im Minus. Im Vergleich zum Vormonat sinkt unsere Verschuldung also um 62,52 Euro.

Unsere Fremdkapitalquote beträgt 13%.

Der Kontostand unseres „Fianzielle Freiheit auf Probe“-Kontos beträgt zum Ende des Monats Oktober 3.884,12 Euro. Offenbar kommen wir mit unserem selbstgesteckten Budget aus. Allerdings kämpfen wir noch mit den diversen Hin- und Herbuchungen. Wir haben noch keine ganz saubere Trennung der Ausgaben herstellen können und können deshalb gar nicht genau sagen, ob und wie viel Überschuss im Oktober angefallen ist. Wir hoffen, dass das im November klarer wird.

Wertentwicklung unseres Aktiendepots im Oktober 2022

Im Oktober stieg die Investitionssumme um 3.574,17 Euro oder 2,8% auf 131.283,99 Euro. Gleichzeitig steigt der Wert unseres Depots um 18.616,01 Euro von 147.001,87 auf 165.617,88 Euro. Nach Abzug unserer Transaktionen verbleibt ein Plus von 15.041,84 Euro oder 10,2% durch Wertveränderung.

Gewinner des Monats war Exxon Mobil mit 26,67% Kurszuwachs.
Verlierer des Monats war Amazon mit 14,1% Kursverlust.

 

Und wie lief Dein Monat? Schreibe uns einen Kommentar. Wir sind gespannt auf Dein Feedback.