Kassensturz: Passives Einkommen Januar 2024

Kassensturz: Passives Einkommen Januar 2024

In unserem Kassensturz berichten wir Monat für Monat über die Entwicklung unseres Aktiendepots, unser passives Einkommen aus Dividenden und unser aktives Einkommen aus dem Optionshandel. Wir geben einen Überblick über unsere Aktienkäufe und -verkäufe sowie unsere eingesammelten Dividenden und Optionsprämien.

Somit ermöglicht der Kassensturz eine regelmäßige Kontrolle unserer Ziele und eine Einschätzung darüber, wo wir uns auf unserem Weg in die finanzielle Freiheit befinden.

Im Januar 2024 haben wir die Position eines Unternehmens aufgestockt.

Im Januar gaben 7 Unternehmen, an denen wir beteiligt sind, eine Dividendenanpassung bekannt.

Im Januar handelten wir sieben Optionen.

Insgesamt konnten wir im Januar 2024 ein Einkommen aus Dividenden, dem Optionshandel, Handelsgewinnen und unserer Photovoltaik-Anlage in Höhe von 1.299,37 Euro erzielen.

Unsere Aktientransaktionen im Januar 2024

Im Januar verfiel die letzte laufende PUT-Option auf Medical Properties Trust im Geld, was bedeutet, dass wir eine letzte Tranche von 200 Aktien zu 7,00 US-Dollar pro Aktie eingebucht bekamen. Die gesamte Position ist nun 1.000 Aktien stark. Unser Einstandskurs beträgt 7,72 Euro und unsere Dividendenrendite immer noch 7,14%. Zum jetzigen Kurs liegt die Dividendenrendite sogar bei über 18%. Was soll man davon halten? Ist das Übertreibung oder nimmt der Kurs eine weitere Dividendenkürzung vorweg? Nach den Erfahrungen des letzten Jahres (LUMN, PETS, WBA, MED) sind wir auf der vorsichtigen Seite und werden vorerst kein weiteres Geld investieren.

Aktienkäufe im Januar 2024
Aktienkäufe im Januar 2024

Im Januar führten wir somit eine Transaktionen in unserem Dividenden-Depot durch. Dafür investierten wir insgesamt 1.275,90 Euro.

Wir halten Beteiligungen an 74 Unternehmen.

Auswirkung auf unser passives Einkommen aus Dividenden

Im Januar wurden folgende Dividendenanpassungen bekannt gegeben:

Damit haben aktuell 6 Unternehmen, an denen wir beteiligt sind, in diesem Jahr ihre Dividende gesteigert. Leider hat uns außerdem bereits die erste Dividendenkürzung erwischt.

In der Summe aus Zukäufen, Dividendenanpassungen und Wechselkursschwankung sinkt eDEpa basierend auf dem Wechselkurs vom 03.02.2024 um 232,87 Euro auf 9.677,99 Euro.
Darin enthalten ist nun auch die Dividendenaussetzung von Medifast, die wir im Dezember noch nicht berücksichtigt hatten.

Das entspricht einem monatlichen Einkommen aus Dividenden von 806,50 Euro.

Fun Fact: Damit liegt unser passives Einkommen oberhalb des durchschnittlichen Bruttoeinkommens von Kasachstan (s. Wikipedia).

Unser passives und aktives Einkommen im Januar 2024

Auch im Januar 2024 erhielten wir passives Einkommen aus Dividenden, der Einspeisevergütung für Solarstrom und der Ersparnis aus dem selbstgenutzten Strom unserer Photovoltaikanlage sowie dem aktiven Optionshandel.

Insgesamt durften wir uns über 1.299,37 Euro freuen.

Im Vergleich zum Vormonat ergibt sich ein Plus von 170,71 Euro (+15,13%).

In Summe erhielten wir in den letzten 12 Monaten (TTM) Einkommen aus unseren Investitionen in Höhe von 1.5911,07 Euro. Dies entspricht durchschnittlich 1.325,92 Euro pro Monat. (-7,87 Euro/-0,59% im Vergleich zum Vormonat).

Das folgende Diagramm zeigt die Entwicklung unseres durchschnittlichen monatlichen Einkommens auf Basis der rollierenden 12-Monatssumme.

Entwicklung des rollierenden 12-Monats-Durchschnittseinkommen im Januar 2024
Entwicklung des rollierenden 12-Monats-Durchschnittseinkommen im Januar 2024

Passives Einkommen aus Dividenden

Im Januar erhielten wir Dividendeneinnahmen von 20 Unternehmen in Höhe von 676,13 Euro.

Insgesamt haben wir im Jahr 2024 676,13 Euro Dividenden eingesammelt.

Im Vergleich zum Vorquartal der Gruppe A, also dem Oktober 2023, ergibt sich ein Plus von 87,72 Euro (+15%).

Im Jahresverlauf stellt sich die Dividendenentwicklung wie folgt dar:

  • 2024: 676,13 Euro (+289,92 Euro / +75%)
  • 2023: 386,21 Euro (+78,64 Euro / +26%)
  • 2022: 307,57 Euro (+66,21 Euro / +27%)
  • 2021: 241,36 Euro (+183,52 Euro / +317%)
  • 2020: 57,84 Euro (+57,84 Euro / +inf%)
  • 2019: 0,00 Euro

Die folgende Tabelle zeigt unsere Dividendeneinnahmen im Januar 2024.

Passives Einkommen aus Dividenden im Januar 2024
Passives Einkommen aus Dividenden im Januar 2024

In Summe erhielten wir in den letzten 12 Monaten (TTM) Dividenden in Höhe von 8.848,40 Euro. Dies entspricht durchschnittlich 737,37 Euro pro Monat (+24,16 Euro/3,39% im Vergleich zum Vormonat).

Folglich haben wir aktuell 24,6% unseres angestrebten Ziels von 3.000,00 Euro pro Monat erreicht.

Passives Einkommen aus Dividenden im Jahresvergleich (Stand: Januar 2024)
Passives Einkommen aus Dividenden im Jahresvergleich (Stand: Januar 2024)

Passives Einkommen aus weiteren Investitionen

Im Januar erzielten wir Einnahmen aus unserer Photovoltaikanlage in Höhe von 177,31 Euro.

Dieser Betrag setzt sich zusammen aus dem Abschlag auf die Vergütung für den eingespeisten Strom in Höhe von 140,00 Euro sowie der Ersparnis für den selbst genutzten Strom in Höhe von 37,31 Euro.

So stellte sich die Stromproduktion im Januar dar:

Historische Entwicklung der Stromproduktion aus Photovoltaik im Januar 2024
Historische Entwicklung der Stromproduktion aus Photovoltaik im Januar 2024

Seit Inbetriebnahme im Juli 2019 erhielten wir insgesamt 6.856,32 Euro Einspeisevergütung und konnten 2.789,30 Euro Stromkosten sparen. Unter Vernachlässigung der steuerlichen Behandlung der PV-Anlage beträgt der näherungsweise Return on Invest 63,39% und die Verzinsung 11,95%.

Aktives Einkommen aus dem Optionshandel

Nachdem wir im Januar unseren Depotumzug von Smartbroker zu Interactive Brokers abgeschlossen haben, konnten wir auch im Optionshandel neu durchstarten. Ein großer Vorteil ist, dass wir jetzt zu deutlich geringeren Gebühren als bislang auch CALL-Optionen auf unseren Bestand verkaufen und so den Cashflow weiter steigern können.

So handelten wir vier PUT-Optionen und drei CALL-Optionen. Die Gesamtreservesumme steigt auf 11.100 US-Dollar. Die durchschnittliche Laufzeit der gehandelten Optionen liegt mit 73 Tagen über unserer Zielvorstellung.

Unter dem Strich erlösten wir im Januar einen Gewinn in Höhe von 487,15 US-Dollar / 445,93 Euro.

Im Vergleich zum Vormonat ist dies eine Zunahme um 445,93 Euro.

Im Jahresverlauf stellt sich die Optionsentwicklung wie folgt dar:

  • 2024: 445,93 Euro (-136,60 Euro / +23%)
  • 2023: 582,53 Euro (+154,67 Euro / +36%)
  • 2022: 427,86 Euro (+335,34 Euro / +362%)
  • 2021: 92,52 Euro

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über unsere Handelsaktivitäten.

Aktives Einkommen aus Optionsprämien im Januar 2024
Aktives Einkommen aus Optionsprämien im Januar 2024

In den letzten 12 Monaten (TTM) erhielten wir insgesamt Optionsprämien in Höhe von 4.048,80 Euro. Dies entspricht durchschnittlich 337,40 Euro pro Monat. (-11,38 Euro/-3,26% im Vergleich zum Vormonat).

Aktives Einkommen aus Optionsprämien im Jahresvergleich (Stand: Januar 2024)
Aktives Einkommen aus Optionsprämien im Jahresvergleich (Stand: Januar 2024)

Sparquote und Cashbestand im Januar 2024

Neben unserem regelmäßigen Sparbeitrag in Höhe von 2.500 Euro sowie den vereinnahmten Netto-Dividenden und Optionsprämien flossen unseren Verrechnungskonten im Januar keine weiteren Beträge zu.

Im Saldo aller Zu- und Abflüsse (Umbuchung auf das neue IB Depot) ist das Smartbroker Verrechnungskonto ausgeglichen worden und entfällt zukünftig aus dem Reporting.

Im Options-Depot (Estably) steht den eingebuchten Aktienbeständen im Wert von 49.580,17 Euro (- 2.916,97 Euro) ein Cashbestand von -13.572,67 Euro gegenüber (- 198,85 Euro).

Im Ziel-Depot (Interactive Brokers), wo wir alle Depots zusammenführen wollen, steht den Aktienbeständen im Wert von mittlerweile 117.259,24 Euro (+ 74.516,70 Euro) ein Cashbestand von 6.185,49 Euro (+ 1.966,58 Euro) gegenüber.

Der gesamte Cash-Bestand über alle Depots liegt momentan mit 7.387,18 im Minus. Im Vergleich zum Vormonat nimmt unsere Verschuldung also um 1.847,98 Euro ab.

Unsere Fremdkapitalquote beträgt 4%.

Der Kontostand unseres „Finanzielle Freiheit auf Probe“-Kontos beträgt zum Ende des Monats Januar 2.194,74 Euro (-1.211,54 Euro).

Wertentwicklung unseres Aktiendepots im Januar 2024

Im Januar stieg die Investitionssumme um 1.275,90 Euro oder 0,7% auf 179.250,60 Euro. Gleichzeitig sinkt der Wert unseres Depots um 5.255,13 Euro auf 194.016,96 Euro. Unter Berücksichtigung unserer Transaktionen ergibt sich ein Minus von 6.531,04 Euro oder 3,28% durch Wertveränderung.

Gewinner des Monats war Amazon mit 15% Kurszuwachs.
Verlierer des Monats war Medical Properties Trus mit 36% Kursverlust.

 

Und wie lief Dein Monat? Schreibe uns einen Kommentar. Wir sind gespannt auf Dein Feedback.